The Brainwave Symphony

The Brainwave Symphony

Zur Feier der erfolgreichen ersten Staffel von Sense 8, der neuen Serie des Streaming-Anbieters Netflix, starteten Produzent J. Michael Straczynski in Zusammenarbeit mit Lana und Andy Wachowski ein Real-Life-Experiment, das den Grundgedanken der Science-Fiction-Serie auf die Realität übertragen soll.

Sense 8 handelt von acht jungen Menschen an verschiedenen Orten auf der Welt, die plötzlich auf unerklärliche Weise telepathisch miteinander verbunden sind. Für das Projekt machten die Produzenten es sich zur Aufgabe, die Gehirnströmungen von acht Personen zu verbinden, um ein Musikstück zu kreieren: The Brainwave Symphony entstand.

Dazu baten die Macher die acht Freiwilligen nacheinander in einen leeren Kinosaal und konfrontierten sie mit verschiedenen Sinnesreizen wie Licht, Gerüche, Geräusche und Bilder, die eine emotionale Reaktion hervorrufen sollten, während Stirnbänder die Alpha-, Beta-, Gamma-, Delta- und Theta-Frequenzen der Hirnwellen der Probanden aufzeichneten. Anschließend wurden diese anhand eines Algorithmus in Melodien und Rhythmen übersetzt und zu einem komplexen Musikstück vereint.

„There is something musical about the way the brain works. It’s a symphony on its own terms.“ (J.M. Straczynski)

Zu hören gibt es das komplette Stück der Brainwave Symphony auf Spotify. Eine interessante Idee, die erfolgreich die Neugier auf die zweite Staffel weckt.

 

Bild via pixabay.com under CCo Licence