Talk nerdy to me: Was sind disruptive Innovations?

Talk nerdy to me: Was sind disruptive Innovations?

Es beginnt mit einem kleinen, zunächst unscheinbaren Produkt, für eine nur kleine Zielgruppe. Die Big Player der Branche merken zwar, dass auf dem Markt etwas vor sich geht, jedoch nehmen sie die Innovation oft nicht mal wirklich als ernstzunehmende Konkurrenz wahr. Und ehe sie sich versehen, kommt der große Boom.

Die Rede ist von Disruptive Innovations – Innovationen, die jeder von uns aus dem alltäglichen Leben kennt. Der englische Begriff disruptive bedeutet so viel wie zerstörerisch und gibt dabei schon einen ersten Hinweis auf ihre Eigenschaft. Es handelt sich hierbei um Neuerungen, die sich so stark auf dem Markt durchsetzen, dass all ihre Vorgängersysteme komplett verdrängt werden. Viele Großunternehmen und ihre Produkte, die zuvor für viele Kunden immer ein Teil der Branche waren, verschwinden mit den neuen Erscheinungen immer mehr von der Bildfläche.

Häufig kommen Disruptive Innovations in der Technik-Branche vor. Einer der bekanntesten Fälle ist der Untergang des Fotofilms. Jahrelang waren Filme wie die von Kodak fester Bestandteil der Fotografie. Wollte man Fotos schießen, kam man nicht um den Kauf herum – denn nur mit ihnen war Fotografie überhaupt möglich. Das Resultat erhielt man, wenn man die Bilder anschließend in einem Labor hatte entwickeln lassen. Dieses Konzept funktionierte tadellos – bis die Digitalkameras den Markt eroberten. Die neue Technologie machte die Filme überflüssig und Unternehmen wie Kodak, die zuvor Umsätze in Milliardenhöhe erzielten, verschwanden vom Markt.

 

Du outest dich als Nerd, wenn du…

…weißt, dass es neben Disruptive Innovations auch Radikale Innovations gibt. Während erstere gezielte und strategische Entwicklungen sind, sind letztere das Ergebnis eines Trial-and-Error Prozesses, der sich über einen sehr langen Zeitraum hinziehen kann.


In unserer Blogreihe „Talk nerdy to me“ beweist das Tech-Team von Weber Shandwick in regelmäßigen Abständen, wie viel Expertise in ihnen steckt. Automotive, KI, Realtime, Lidar, Voice und Co. sind für unsere Techies schon längst keine Fremdbegriffe mehr, sondern gehören zum alltäglichen Wortschatz. Nicht sicher, was hinter GesichtserkennungLidar oder Voice Assistenten steckt? Auf die Begriffe klicken und noch mehr Tech-Input erhalten!

Talk nerdy to us…

Fordere das Tech-Team heraus und schicke uns deinen ultimativen Nerd-Begriff zur Erklärung in einem der nächsten Beiträge. Schicke einfach eine Mail an kontakt@webershandwick.com.

Bild Credits Banner – under Creative Commons Zero Licence, by Markus Spiske temporauch.com via pexels.com