WS Insights: Media Relations

WS Insights: Media Relations

WER BIST DU UND WAS MACHST DU BEI WEBER SHANDWICK?

Ich bin Kelsey Markl und seit Anfang 2016 bei Weber Shandwick, derzeit als Manager, Media Relations, angestellt. Davor habe ich Public Relations und International Affairs an der Murray State University in Kentucky studiert, bis die Liebe mich nach Deutschland geführt hat.

WAS SIND DEINE AUFGABEN?

Ich arbeite als Teil der B2B/Technology-Practice bei Weber Shandwick in München und betreue internationale Kunden im Bereich Automotive und Telecoms. Meine täglichen Aufgaben sind vielfältig – von der strategischen Beratung und Konzepterstellung für Kunden bis zum Copywriting und Media Relations.

WIE SIEHT DEIN TAG AUS?

Zuerst checke ich meine E-Mails und schaue mir neue Cases als Inspiration an. Dann mache ich eine To-Do-Liste mit allen wichtigen Aufgaben des heutigen Tages und nehme an den verschiedenen morgendlichen internen Meetings teil. Dann kann mein Tag wirklich beginnen.

WIE BIST DU ZU WEBER SHANDWICK GEKOMMEN?

Nach meinem Umzug nach Deutschland kämpfte ich damit, das was Mark Twain „die schreckliche deutsche Sprache“ nennt, zu lernen. Nach ein paar Jahren fühlte ich mich in meinen Sprachkenntnissen sicher genug, um wieder in der PR-Branche einzusteigen und fand die Idee sehr gut, bei einer internationalen, weltweit anerkannten Agentur zu arbeiten.

WELCHE FÄHIGKEITEN SOLLTE MAN MITBRINGEN, UM ALS MANAGER, MEDIA RELATIONS, ZU ARBEITEN?

Eine Leidenschaft für das Schreiben, Teamwork und das Geschäft Deiner Kunden. Was ich täglich tue – ob im großen oder kleinen Ausmaß – ist, kreative Lösungen für die Probleme meiner Kunden zu finden.

Aber es ist auch wichtig, man selbst zu sein. Sowohl der Kunde als auch die Journalisten haben einen Job zu erledigen – genau wie Du. Arbeite mit Ihnen auf Augenhöhe und versuche immer, so ehrlich und unkompliziert wie möglich zu sein. Und besonders als Anfänger sollte man versuchen, sich nicht zu sehr über einzelne Event-RSVPs, die Anzahl der Clippings in dieser Woche oder einen unhöflichen Reporter aufzuregen. PR ist nie ein kontinuierlicher Strom perfekter, erfolgreicher Tage – wir können einfach versuchen, alles, woran wir arbeiten, so gut wir können auszuführen.

WAS MACHT DIR AM MEISTEN SPASS?

Kreativ zu sein – sei es beim Schreiben von Artikeln oder Blogeinträgen für unsere Kunden, beim Brainstorming für den neuesten New Business Pitch oder beim Erstellen eines kompletten Kommunikationskonzeptes für das kommende Jahr.

Bild Credits: rawpixel.com, under Creative Commons Zero Licence, via pixabay.com