Starke Videos – hohe Reichweite

Starke Videos – hohe Reichweite
Bild via Pixabay under CC0 Licence

Kaum jemand aus der Kommunikationsbranche kommt heute noch um die Produktion von Videos herum, wenn er überzeugen möchte. Scrolle ich etwa durch meine Timeline bei Facebook, sehe ich inzwischen immer weniger Text, sogar immer weniger Bilder, dafür aber mehr und mehr Videos. Ob geteilte Videos, Virals, Unternehmens- und Image-Videos oder Home-Videos von den lustigen Sperenzchen der Nachbarskatze – unser Content wird immer audiovisueller! Was muss man jedoch beachten, damit unsere Videos auch erfolgreich werden? Denn letztlich bleibt das Ziel immer das gleiche: Die Videos sollen Reichweite erzeugen, indem sie geliked und geteilt werden.

Hinter erfolgreichen Videos steckt jedoch gar kein Hexenwerk. Mit den folgenden Tipps kann man Videos mit hohen Reichweitenpotenzial produzieren und so seine Business-Ziele audiovisuell erfolgreich umsetzen.

1. Sei relevant

Unabhängig von der Art des Videos muss der Viewer einen Mehrwert für sich entdecken. Themen und Trends aufnehmen reicht nicht. Die Videos müssen auch guten Content vermitteln und auf die Unternehmensphilosophie einzahlen.

2. Sei exklusiv

Die Aufmerksamkeitsspanne bei Usern ist durch die Fülle an Content im Internet extrem gering. Ist der Inhalt also nicht spannend aufbereitet, verliert man den Viewer schneller in nur wenigen Sekunden. Unterstützung von einem erfahrenen Video-Producer macht an dieser Stelle viel Sinn.

3. Sei individuell

Was die anderen können, kann ich schon lange? Das funktioniert nur bei Viral-Ideen wie der Icebucket-Challenge. Ansonsten sollte sich jedes Unternehmen aber Gedanken machen, wie es bestmöglich individuell auf sich aufmerksam macht.

4. Be international

Videos, die in mehreren Sprachen gestaltet sind, sprechen User aus aller Welt an und sorgen dafür, dass das Unternehmen positiv assoziiert wird.

5. Sei transparent

Zeige, wer du bist. Gib dich beim Video zu erkennen, egal welche Art von Video produziert wird. Dies baut eine Beziehung zum Viewer auf und schafft Vertrauen.

6. Sei hörbar

Durch die Produktion von mehreren Tonspuren können Videos schnell für mehrere Sprachen und Länder fertig gestellt werden. Bestimmte Tools und Tricks können verschiedene Dateien in wenigen Schritten erstellen und finalisieren.

7. Sei überall

Immer mehr Menschen konsumieren ihre Inhalte über ihr Mobiltelefon. Daher müssen alle Videos, die produziert werden, für alle internetfähigen Devices angepasst – responsive – sein.

8. Sei integriert

Gibt es eine eigene Webseite, sollten Videos darauf integriert sein. Dies funktioniert auch für mehrsprachige Videos und internationale Webseiten.

9. Sei (inter)aktiv

Über „Subscribe“-Buttons lässt sich schnell herausfinden, welcher Content gut ankommt und welcher weniger. Unternehmen sollten aktiv Infos von seinen Abonnenten einfordern, in Form von Feedback, Likes und Comments.

10. Sei werbe(frei)

Um eine hohe Absprungrate zu vermeiden, ist es sinnvoll, so wenige Werbebanner und Popups einzubauen wie möglich. Werbung, an die User „nicht vorbeikommen“ stört viele und kann sie gar verärgern.