Auf ein Wort – Advent

Auf ein Wort – Advent

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Am Kranze auf dem Tisch brennt also schon die erste von vier Kerzen? Der Adventskalender hängt bereits an der Wand? Und die Bedeutung des Wortes Advent ist bekannt? Nein? Na, zumindest beim letzten Punkt können wir Abhilfe schaffen.

Advent stammt vom lateinischen adventus domini für „Ankunft des Herren“ ab. Dass hiermit nicht immer Jesus Christus gemeint sein muss, zeigen die Griechen, auf deren epipháneia („Erscheinung“) der Begriff zurückgeht. Er konnte sowohl die Ankunft eines Herrschers, als auch die einer Gottheit bezeichnen. Die frühen Christen haben diese Verwendung schließlich übernommen, um ihre Verbundenheit zu Jesus zu zeigen und sich auf das Fest zu dessen Geburt vorzubereiten.

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier…

Die Tradition des Adventskranzes geht auf 1839 und den evangelischen-lutherischen Theologen Johann Hinrich Wichern zurück. Um Kindern zu zeigen, wie viele Tage es noch bis zum Weihnachtsfest sind, versah er ein altes Wagenrad mit 20 kleinen Kerzen für die Wochentage und vier großen Kerzen für die verbleibenden Sonntage. Die Kerzen haben dabei Symbolcharakter. Sie stehen für das Licht, das Jesus Christus in die Welt gebracht hat. Vereinzelt wird das mit jedem Advent zunehmende Licht auch mit der wachsenden Vorfreude auf die Geburt Christi verglichen. Auch zur kreisrunden Form sowie der Verwendung von Tannengrün und bestimmten Farben für Kerzen und Schleifen gibt es viele Deutungstheorien.

Knapp ein Jahrhundert nach Wicherns Wagenrad fand der Adventskranz auch Einzug in die katholische Kirche, erstmals in Köln.

24 Türchen

Ähnlich wie der Adventskranz, dient auch der Adventskalender als Zählhilfe der noch verbleibenden Zeit. Bezieht er sich auf den bürgerlichen Kalender, hat er in der Regel 24 Türchen zum Öffnen, eines für jeden Tag vom 1. bis zum 24. Dezember. Anders ist es bei den Kalendern, die sich auf das Kirchenjahr beziehen. Sie umfassen die gesamte Adventszeit, beginnen also mit dem ersten Adventssonntag (in diesem Jahr zwischen dem 27.11. und dem 3.12.) und enden zu Weihnachten oder dem Fest der Heiligen Drei Könige (Epiphanie) am 6. Januar. Sie können zusätzlich vier Türchen, eines für jeden Adventssonntag, haben.

Bild: Walnuts via pixabay.com under CC0 licence