Kemming in Cannes: PR im Penthouse der Kommunikationsbranche

Kemming in Cannes: PR im Penthouse der Kommunikationsbranche

Die PR-Löwen sind verteilt, würdige Gewinner gefunden und Freude fast allgegenwärtig. Und wer nicht gewann, erfreut sich an Rosé und Sonne. Bestimmt einer der besten Gründe, warum die Lions dort sind, wo sie sind – richtig lange traurig kann man in Cannes im Sommer nicht sein.

Es war in der Tat ein Breakthrough-Jahr für die PR, da muss man der Jury-Vorsitzenden beipflichten. Symbolisch verdichtet wurde diese Erkenntnis am letzten Jurytag, bei dem es (übrigens bis zwei Uhr morgens) darum ging, Löwen und Grand Prix zu verteilen: Diese abschließende Sitzung fand im Penthouse des Palais in Cannes statt – PR hat es nach ganz oben in der Kreativweltmeisterschaft geschafft (zumindest für einen Tag).

Aber es war nicht nur das Jahr der Dachterrasse mit höchster Aufmerksamkeit. 2015 PR Cannes Lions bedeutete auch das Jahr, …

  • …in dem digitales, Content-getriebenes Storytelling Sponsoring umarmte – Cases wie der Dacia-Sponsor Day, ManU/Google’s Front Row Seats sprechen hier Bande
  • …als PR brillant seine einzigartige Expertise für Real-Time unter Beweis stellte –Tech&Stuff von Chevrolet beansprucht hier zu Recht das alleinige Rampenlicht, es gibt aber noch viel mehr Gutes in dem Bereich zu entdecken
  • …das die diskursive Flughöhe von PR in Form von nachhaltigen normbrechenden Interventionen bezeugen durfte – #likeagirl hat in einem knappen Jahr 358Milliarden Impressions erreicht und vollkommen verdient zum letzten Mal alles abgeräumt. Ab jetzt dient es als Goldstandard
  • …in dem die kleinen Dinge gut erzählt große Wirkungen erzielen – der Lucky Fishbietet hier die schönste Anschauung. In diesen Arbeiten deutet sich ein fundamentaler Paradigmenwandel von Marketing und Kommunikation an: Es ist nicht mehr Aufmerksamkeit, die Wert für Marken schafft (Stichwort Brand Equity). Es sind echte Werte, die Aufmerksamkeit schaffen! Public Relations müssen die erste Anlaufstelle für alle Marketingverantwortlichen mit Lust auf wahre Werte sein.

Mit mehr Einreichungen und Gewinnern aus/in PR-Agenturen als je zuvor ist der Durchbruch geschafft und die Bühne bereitet. Nach Cannes ist vor Cannes – ab jetzt gilt es wieder, Ideen zu entwickeln, die Herzen von Kunden zu begeistern, Projekte kreativ zu perfektionieren (und zu dokumentieren!!), Cases zu entwickeln und in rigider Kleinarbeit zu tollen Stories und Filmen auszubauen. Vier Wochen Lernen ist ab jetzt kostenlos auf www.canneslions.com – jeder sollte sich die Filme anschauen. Und sich dann damit auf das nächste Jahr freuen, um mehr Löwen nach Deutschland und endlich mal zu einer deutschen PR-Agentur zu holen! I can’t wait…

Nächster Check-In auf dem Weg nach Cannes 2016 ist Eurobest in Antwerpen vom 1.-3. Dezember 2015: Für uns alle fast „ums Eck“ und – so fühlte sich das in Gesprächen mit den Belgiern in Cannes zumindest an – gut aufgestellt, um ein weiteres fröhliches Festival zu werden (nur billiger und kälter…). Tot ziens und au revoir!

Dieser Beitrag erschien zuerst im PR Report.