WS Insights: Trainee, Healthcare PR

WS Insights: Trainee, Healthcare PR

WER BIST DU UND WAS MACHST DU BEI WEBER SHANDWICK BZW. DNA COMMUNICATIONS?

Ich bin Malik und seit November 2018 als Trainee in der PR-Beratung von Kunden aus der Healthcare-Branche bei Weber Shandwick tätig.

 

WIE BIST DU ZU WEBER SHANDWICK GEKOMMEN?

Ich habe ursprünglich Politikwissenschaft studiert und anschließend erste Berufserfahrungen in der Abteilung für Politik & Kommunikation bei einer großen deutschen Krankenkasse gesammelt. Dort bin ich nicht nur meine ersten Schritte im Bereich der Unternehmenskommunikation und PR-Arbeit gegangen, sondern auch erstmals intensiver mit dem Gesundheitswesen in Berührung gekommen. Daraus hat sich eine Begeisterung für das Thema entwickelt und mich dazu motiviert, die Bewerbung auf meine jetzige Stelle in Angriff zu nehmen.

WAS SIND DEINE AUFGABEN?

In meinem Arbeitsalltag kümmere ich mich darum, die Kundenansprechpartner in meinem jeweiligen Projekt bzw. Account inhaltlich und strategisch bei der PR-Arbeit zu beraten. Die Bandbreite reicht dabei von der Entwicklung eines PR-Jahresplanes bis hin zur Vorbereitung und Durchführung von Presseveranstaltungen oder der Abwicklung von Medienkooperationen.

 

WELCHE FÄHIGKEITEN SOLLTE MAN MITBRINGEN, UM IN DEINER POSITION ZU ARBEITEN?

Neben Freude an Kommunikation und einem grundlegenden Verständnis von PR-Arbeit, sind auch Kenntnisse über das Gesundheitswesen bzw. die Pharmabranche essentiell. Strategien, Botschaften und Inhalte müssen immer unter Berücksichtigung regulatorischer Anforderungen, wissenschaftlicher Fakten und eines sensiblen Umgangs mit dem Thema Krankheit entwickelt werden. Das ist an manchen Stellen sehr herausfordernd, macht aber auch den Reiz der Arbeit aus.

Ein wichtiger Aspekt ist darüber hinaus Kritikfähigkeit. Es kommt bei uns selten vor, dass beispielsweise Textentwürfe oder vorgeschlagene Ideen ohne inhaltliches Feedback durch alle Abstimmungshürden beim Kunden gehen und ihren Weg in das fertige Produkt finden – sei es Pressematerial oder Veranstaltungskonzept. Das sollte man dann nicht persönlich nehmen. Denn in den meisten Fällen liegt dieser Umstand nicht an der fehlenden Qualität, sondern ist ebenfalls Ausdruck der komplexen Gemengelage, in der wir uns in der Healthcare-Branche bewegen.

 

WAS IST DIE GRÖßTE HERAUSFORDERUNG AN DEINEM JOB?

Auch wenn die meisten Projekte im Vorfeld mit einer realistischen Timeline geplant werden, kommen häufig tagesaktuelle Dinge dazwischen oder Aufgaben stellen sich aus unterschiedlichen Gründen als komplexer oder zeitaufwändiger heraus. Es ist dann oftmals eine gewisse Herausforderung, dem persönlichen Qualitätsanspruch an die eigene Arbeit gerecht zu werden ohne die Deadlines zu verpassen.

 

WARUM FINDEST DU HEALTHCARE PR SO BESONDERS? WAS MACHT DIR AM MEISTEN SPAß?

Hier kommt wieder das zuvor bereits angesprochene Spannungsfeld zwischen regulatorischen Grenzen, wissenschaftlicher Komplexität und der Rolle von PR ins Spiel. Es ist sehr spannend und herausfordernd, Inhalte so aufzubereiten, dass diese sowohl in den Medien auf Interesse stoßen und gleichzeitig aber auch einem hohen fachlichen Anspruch genügen.

 

WAS DENKST DU, MACHT DAS WEBER SHANDWICK NETZWERK ALS ARBEITGEBER BESONDERS?

Das integrierte Arbeiten. Es gibt kaum Projekte, die sich ausschließlich nur um Kundenberatung drehen – meist ist die Zusammenarbeit mit anderen Practices (beispielsweise Content oder Creative) notwendig, um dem Kunden eine adäquate Lösung für seine kommunikativen Herausforderungen anzubieten. Hinzu kommt, dass wir uns in einem internationalen Agenturnetzwerk bewegen und man immer mal wieder die Gelegenheit hat, mit Kollegen aus anderen Ländern und Bereichen zusammenzuarbeiten. Das macht den Arbeitsalltag sehr abwechslungsreich.

 


Bild Credits: Banner – Unsplash under Creative Commons Zero Licence, Natasha Spencer