8 Regeln für den Erfolg: 4. Was gemessen wird, wird auch erreicht

8 Regeln für den Erfolg: 4. Was gemessen wird, wird auch erreicht

Wichtig im Wandel ist, dass alle Mitarbeiter ein klares Bild vom Ziel vor Augen haben. Dass sie wissen, wo die Reise hingehen soll und was das für sie bedeutet.

Wenn das allen klar ist, dann ist es vor allem wichtig, in regelmäßigen Abständen – z.B. quartalsmäßig – den Fortschritt zu messen bzw. zu dokumentieren und diesen Fortschritt allen Mitarbeitern vorzustellen. Das ist Aufgabe des Leaderships.

Hierzu muss natürlich im Vorfeld zum Ziel ein Meilensteinplan definiert sein, den ebenfalls alle kennen. Diese Etappenziele werden dann gemeinsame reflektiert, denn sie zeigen, was bisher erreicht wurde und wie weit man gekommen ist. Wenn etwas mal nicht erreicht wurde, gilt es, die Gründe dafür zu beleuchten und ebenfalls transparent zu kommunizieren. Stellt man fest, dass der eingeschlagene Weg nicht der richtige war, um das Ziel zu erreichen, so gilt es, den Weg zu korrigieren.

Wichtig ist, dass man es allen erklärt und sie mit auf die Reise nimmt.

Viel wichtiger als die eigentliche Zielerreichung ist tatsächlich die Fortschrittsdokumentation, um den Wandel mit den Mitarbeiter erfolgreich zu meistern.

 

Weiter zu These 5: Employee Engagment ist eine Frage der Haltung
Zurück zu These 3: Zuhören ist wichtiger als Reden
Hier finden Sie das gesamte Thesenpapier zum Herunterladen.