Chart meets Art: Big Data und Klima-Kunst

Chart meets Art: Big Data und Klima-Kunst

Spätestens seit Olufar Eliasons monumentalen schmelzenden Installationen der Ice Watches im Rahmen der Klimagipfel in Paris oder Katowice ist die Schnittstelle von Kunst und Big Data ein aufmerksamkeitsstarker Begleiter der Diskurse zum Klimawandel geworden.

Die schaurig-dramatischen Gemälde von Jill Pelto haben dieses junge Genre genauso geprägt wie die farbenfrohen Environmental Graphitis von Alisa Singer.

Anlässlich des World Environment Day am vergangenen Freitag haben nun das Klimaschutzsekretariat der UN und das Google Arts & Culture Lab residency program – gewissermaßen Google‘s digitale Villa Massimo – unter dem Titel „Heartbeat of the Earth“ eine sehr inspirierende Serie von experimentellen Arbeiten veröffentlicht, bei denen die Daten aus dem weithin beachteten 1,5°-Report der IPCC zu digitalen Kunstwerken interpretiert wurden.

Mein Lieblingsprojekt der fünf Arbeiten ist vom Schweizer Fotographen Fabian Oefner, der mit einer Drohne und LED-Licht das Schmelzen von 2 Gletschern in den vergangenen 140 Jahren mit Hilfe von Google Earth’s 3D-Technik eindrucksvoll und ästhetisch fesselnd illustriert. Aber auch die anderen Arbeiten z.B. zu CO2-Bilanzen der Ernährung oder zum Anstieg der Meerestemperaturen sind jeden Klick wert.

Der Case von Google zeigt, wie sehr der Klimawandel als größte globale Herausforderung auch Anlass zu kreativer Auseinandersetzung sein kann und muss. Kunst und Kreation können einen sehr wertvollen Beitrag leisten, durch das Zusammentreffen von ‚Chart‘ und ‚Art‘ der bisweilen datenbasierten Schwere und Abstraktion der Klimadiskussion Leichtigkeit und Sinnlichkeit zu geben. Die oben referenzierte Künstlerin Alicia Singer, die zugunsten der Kunst eine Karriere als Unternehmens-Anwältin aufgab, nannte als ihr Motiv: „combine art with something worthwile“ – ein wunderbares Motto auch für kreative Marken- und Unternehmenskommunikation in Zeiten großer sozialpolitischer Herausforderungen!

Mehr zum Projekt gibt es hier.

 


Bild Credits: Banner – Unsplash under Creative Commons Zero Licence