Video Best Case – Netzgeschichten

Video Best Case – Netzgeschichten

Die Telekom Netzgeschichten – Video Storytelling auf YouTube

Laut der ARD-ZDF-Onlinestudie stieg die Anzahl der Views in den vergangenen 5 Jahren um mehr als 300%. YouTube bildet nach Google nun die zweitgrößte Suchmaschine. Zudem besitzen Video-Inhalte eine 50% höhere Chance auf Seite-1 bei Google gerankt zu werden als ein gleichwertiger Textbeitrag. Doch viele YouTube Brand Channel orientieren sich in der Struktur, der Content-Auswahl, der Ansprache und der Videoformate noch immer nicht an dem spezifischen Zuschauerverhalten von Videoplattformen. Im Ergebnis bleiben sie bei Views, Abonnenten und Engagement hinter ihren Möglichkeiten weit zurück.

Nicht so die Deutsche Telekom. Sie hat sowohl die Herausforderungen, als auch die Chancen von YouTube erkannt und ihrem Corporate Channel gemeinsam mit Weber Shandwick ein komplettes Makeover verpasst. Herausgekommen ist ein junges Corporate Video-Webisode-Format, das auch jenseits von YouTube seinesgleichen sucht – die Telekom Netzgeschichten.

 

Corporate Infotainment

Jede Woche erzählt einer von drei aufstrebenden und eigens für die Telekom gecasteten YouTubern Geschichten aus den Bereichen Technologie und Wissen. Wie kommt das LTE-Netz auf die Zugspitze? Was ist E-Diplomacy? Und wozu brauche ich eine eSIM? – Jede Episode ist unterhaltsam aufbereitet und fokussiert dabei klar auf die Zielgruppe, statt den Absender.

Und den interessieren in erster Linie die Information dahinter, nicht das Label darauf. Daher geht es bei den Netzgeschichten nicht darum, die neuesten Produkte mit dem magentafarbenen T in die Kamera zu halten. Präsentiert werden hier aktuelle Themen aus dem Telekommunikationsuniversum.

Das Play Book

Für uns gehört schon etwas dazu, jede Woche zuverlässig eine neue Episode zu produzieren. Schließlich sind wir keine Filmproduktionsfirma (zumindest nicht in erster Linie) und haben auch kein 20-köpfiges YouTube-Team im Rücken. Ein Play Book dient hier als Anker und gibt Antwort auf alle Fragen rund um Struktur, Inhalte und Visuals eines Corporate Channels bis hin zu Prozessabläufen und Aufgabenverteilungen auf Kunden- und Agenturseite. So hat jede einzelne Episode den typischen Telekom Netzgeschichten Look & Feel.

View, Like, Share

Und unser Konzept geht auf: Der Telekom YouTube Channel ist in seiner Stringenz und Professionalität einzigartig im Bereich der Corporate Accounts auf dem Video Portal. Kein anderes Unternehmen hat es bisher vermocht, so regelmäßigen und qualitativ hochwertigen Content zu veröffentlichen. Seit der ersten Ausgabe am 4.7.2015 veröffentlichte die Telekom bisher ohne Ausnahme jeden Donnerstag eine Episode der „Netzgeschichten“. Seitdem erhöhte sich die Zahl der Abonnenten um 66 % auf 5.628. In den vergangenen sechs Monaten verzeichnete die Telekom insgesamt 673.661 Zuschauer mit einem Durchschnitt von 21.000 Views pro Episode. Die Engagement Rate, vormals im Promillebereich, stieg auf rund 5 %*. Solche Erfolge sorgen für Aufmerksamkeit: Verschiedene Medien, darunter die t3n, binden die Netzgeschichten inzwischen in ihren eigenen Content ein.

Marko TillmannAlle Fragen zum Thema Video Storytelling beantwortet unser Experte Markus Tillmann.

Markus Tillmann

Tel.: 0221 – 94 99 18 42 || E-Mail

 

 

 

*Alle Angaben Stand Januar 2016.