WS Insights: Trainee Media Relations

WS Insights: Trainee Media Relations

Wer bist du und was machst du bei Weber Shandwick?

Ich bin Julie Liu und seit Juni 2018, also genau seit einem Jahr, Trainee im Bereich Media Relations für die Technology-Practice bei Weber Shandwick.

 

WAS SIND DEINE AUFGABEN?

Ich unterstütze bei der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit von IT- und Technologie-Unternehmen am Standort Berlin. Zu meinen Aufgaben gehören zum Beispiel Artikel oder Pressemitteilungen schreiben, übersetzen, verschicken, Rechercheaufgaben, regelmäßige Reportings, … eben die klassische Pressearbeit. Ab und an werden Kundenevents betreut, oder das Austauschprogramm mit Studenten der NYU/ Weber Shandwick New York steht an und man darf Mentor sein. Ich bin aber auch die Massagebeauftragte am Standort Berlin. Es wird also nie langweilig.

 

WIE SIEHT DEIN TAG AUS?

Wie wohl bei den meisten Kollegen geht es erstmal zur Kaffeemaschine, dann E-Mails checken, To-do-Liste schreiben und dann drauflosgearbeitet! Neben Ad-hoc Anfragen oder Briefing Calls und redaktionellen Beiträgen wie diesem geht der Tag schneller rum, als man denkt. Gestern noch spontan für ein IT-Event in Berlin mit Journalisten telefoniert, vorgestern einen LinkedIn-Beitrag verfasst, und jetzt setze ich mich an die Überarbeitung eines Fachbeitrags zum Thema Prozessoptimierung in der Papierindustrie.

 

WIE BIST DU ZU WEBER SHANDWICK GEKOMMEN?

Ich bin zufällig in die PR-Branche gerutscht, da ich aufgrund meines Englischstudiums mein Praktikum bei einer inhabergeführten PR-Agentur gemacht habe. Danach habe ich mich für ein kleines soziales Projekt zum Thema Inklusion engagiert und dort die Öffentlichkeitsarbeit vorangetrieben. Danach kam mir die Ausschreibung von Weber Shandwick genau richtig, eine globale, internationale Agentur. Nach dem ersten Gespräch und dem kurzen Rundgang im Office habe ich mich direkt wohlgefühlt und jetzt bin ich hier.

 

WELCHE FÄHIGKEITEN SOLLTE MAN MITBRINGEN, UM ALS TRAINEE HIER ZU BEGINNEN?

Neugierde, Teamgeist und Lernbereitschaft. Ich glaube jeder entwickelt sich unterschiedlich und bringt somit auch die eigenen Stärken und Schwächen mit und kann an diesen arbeiten. Oder man findet schnell heraus, welche Tätigkeiten einem Spaß machen und welche weniger.

 

WAS IST DIE GRÖSSTE HERAUSFORDERUNG AN DEINEM JOB?

Anfangs war es die Verantwortung vor dem Kunden zu tragen. Man wächst aber langsam in die Kundenkommunikation rein, bekommt immer Hilfestellung und hat notfalls immer Rückenwind vom Account Lead. Auch die internationalen Kollegen sind sehr hilfsbereit.

 

WAS MACHT DIR AM MEISTEN SPASS?

Die Abwechslung. Das tolle Team. Immer wieder frischer Wind, oder interne kleine Projekte, aber auch spannende Kundenprojekte. Ich hätte nicht gedacht, dass meine „Tech“-Skills ausreichen würden, ich lerne jeden Tag was dazu … und mache schließlich PR und nicht Engineering :).

 


Bild Credits: Banner – Pixabay under Creative Commons Zero Licence, DarkWorkX