8 Regeln für den Erfolg: 1. Employee Engagement beginnt an der Spitze

8 Regeln für den Erfolg: 1. Employee Engagement beginnt an der Spitze

„Der Fisch stinkt vom Kopf her“ lautet ein deutsches Sprichwort und mit dessen Verwendung wird häufig auf die Unternehmensführung Bezug genommen. Leider gibt es in diesem Sinne keine positiven Sprichwörter – oder fällt Ihnen eines ein? Schade eigentlich, denn der Schlüssel zum Unternehmenserfolg liegt alleinig in der Führung.

Wer als Führungskraft versteht, welchen Einfluss man selbst auf die vorherrschende Kultur hat, weiß auch um die Bedeutung, die man selbst auf das Unternehmen als Arbeitgeber ausübt. Leider nehmen jedoch nur 16% der deutschen Arbeitnehmer wahr, dass ihre Führungskräfte eine gute Kultur schaffen. Das ist eine große vertane Chance!

Denn Leadership ist zu dem wichtigsten Employer-Brand-Treiber geworden. Dass Mitarbeiterzufriedenheit und Unternehmenserfolg korrelieren, haben verschiedenste wissenschaftliche Studien schon seit einigen Jahrzenten belegt. Dieses Potenzial zu heben, ist die größte Aufgabe von Führungskräften. Wer hierzu eine Inspiration aus der Unternehmenspraxis möchte, dem sei z.B. das Buch „The customer comes second“ empfohlen. Es geht hier um ein Corporate-Travel-Unternehmen, für das ein außergewöhnlich positives Kundenerlebnis die höchste Priorität hat. Um dies zu erreichen, kümmert sich das Unternehmen sehr darum, ein Arbeitgeber zu sein, bei dem die Mitarbeiter lernen, wachsen und Spaß haben.

All dies kann jedoch nur erreicht werden, wenn die Führungsspitze hierfür ein Bewusstsein hat. Ist dies der Fall, dann ist es notwendig, dass sie selbst auch das vorlebt, was sie erwartet. Im Englischen wird dies gerne mit „practice what you preach“ oder „walk the talk“ umschrieben. Führungskräfte, die dies tun, werden als authentisch wahrgenommen. Für sie ist Human Ressource Management ein strategischer Erfolgsfaktor und interne Kommunikation 2.0 der Schlüssel dazu, die Vision und Ziele des Unternehmens zu erreichen, die Mitarbeiter auf diesen Weg mitzunehmen und sie zu bestärken.

Wenn dieses Verständnis vorhanden ist, dann ist dies der Nährboden für einen nachhaltigen Erfolg.

 

Diese These ist Teil des Thesenpapiers „Wandel richtig gestalten: Der Mensch im Fokus“ von Christiane Schulz und Johanna Hille.
Weber Shandwick wird alle 8 Thesen nach und nach veröffentlichen.

Weiter zu These 2: Es kommt auf die Führungskräfte an.
Hier finden Sie das gesamte Thesenpapier zum Herunterladen.