8 Regeln für den Erfolg: 8. Mitarbeiter brauchen Wertschätzung

8 Regeln für den Erfolg: 8. Mitarbeiter brauchen Wertschätzung

Nur 13 % der deutschen Arbeitnehmer sind laut der Studie „The Employer Brand Credibility Gap: Bridging the Divide“ der Ansicht, dass ihre Führungskräfte gute Arbeit öffentlich wertschätzen. Dabei können regelmäßiges Lob und Anerkennung für erreichte Ziele die Produktivität um bis zu 17 % steigern, so eine Studie des Ökonomie-Professors Richard Conniff.

 

Mitarbeiter brauchen Wertschätzung

Beim Thema Wertschätzung geht es oft schnell um große Gesten wie Gehaltserhöhungen oder Bonusauszahlungen. Doch deckt sich dies nicht zwingend mit den Erwartungen. Wann haben Sie zum Beispiel das letzte Mal einfach „Danke“ gesagt oder einen Teamerfolg oder wichtigen Meilenstein mit der Belegschaft geteilt und gefeiert? Auch das sind wichtige Gesten, die im Arbeitsalltag oft untergehen, sich aber in Bestandsmeetings und Regelkommunikationen einfach einfließen lassen und Motivation fördern.

 

Kommunikation ist der Schlüssel…

…, um eine wertschätzende Kultur zu fördern. Dabei geht es auch darum, Ergebnisse und Verhaltensweisen, die auf Unternehmenswerte und die geschäftliche Entwicklung einzahlen, anzuerkennen. Idealerweise wird dies in ausgewiesenen Programmen zur Mitarbeitermotivation verankert und formalisiert, um nachhaltig und langfristig Engagement zu fördern.

 

Dies ist die finale These des Thesenpapiers. Wenn Sie mehr über erfolgreiches Employee Engagement wissen möchten, besuchen Sie unsere Infoseite.
Zurück zu These 7: Herz und Verstand gewinnen
Hier finden Sie das gesamte Thesenpapier zum Herunterladen.