WS Insights: Account Director im Bereich Technology

WS Insights: Account Director im Bereich Technology

Wer bist Du und was machst Du bei Weber Shandwick?

Ich heiße Annette und habe das Berufsfeld Kommunikation inzwischen von einigen Blickwinkeln aus kennengelernt, als Redakteurin, aus dem Unternehmen heraus und aus Agentursicht – letzteres u.a. seit sieben Jahren als Account Director im Bereich Technology bei Weber Shandwick in München.

 

Was sind Deine Aufgaben als Account Director im Bereich Technology?

Zu meinen Aufgaben gehört die Führung von integrierten Kundenteams, der Aufbau von Kundenbeziehungen sowie die Strategie- und Kampagnenentwicklung für die Kunden. Dazu kommt die Entwicklung organischen Wachstum sowie neuer Geschäftsinitiativen.

 

Wie sieht dein Tag aus?

Der Tag startet ganz klassisch mit einem Blick in die Mails, einem Kaffee und einer Viertelstunde Internetsurfen, um in Sachen Nachrichten und Fachinformationen zu den Themen unserer Kunden auf dem Laufenden zu sein. Das war es dann aber auch schon mit dem absolut Vorhersehbaren, denn die Tage in einer Agentur haben oft etwas von einem Ü-Ei – man weiß nicht, was alles drin steckt. Du kannst sie minutiös durchplanen, dann kommt eine Anfrage von einem Kunden oder aus einem der anderen internationalen Teams und eine neue Aufgabe steht auf dem Plan. Das macht für mich allerdings auch den besonderen Reiz unserer Arbeit aus – es bleibt als Account Director im Bereich Technology immer spannend.

 

Wie bist Du zu Weber Shandwick gekommen?

Ganz klassisch, durch eine Bewerbung. Ich hatte allerdings zwei Ex-Kollegen bei Weber Shandwick. Der eine war gerade aus der Agentur in ein Unternehmen gewechselt, den habe ich gefragt, was mich bei Weber Shandwick erwartet. Der andere saß in meinem Bewerbungsgespräch und wusste, was er von mir als Teammitglied erwarten kann.

 

Welche Fähigkeiten sollte man mitbringen, um als Account Director im Technology-Team erfolgreich zu arbeiten?

Eine Mischung aus Schwamm und Schachspieler ist gut: Wer begeisterungsfähig ist und alles aufsaugt – man weiß nie, welche noch so abwegige Information zu einer guten Idee führt – und gerne strategisch denkt, hat schon einmal eine gute Voraussetzung für diesen Job. Kommen dann noch ein paar Jahre Erfahrung in der Kommunikationsbranche dazu, freuen sich unsere HR-Kollegen sicher über einen Kontakt.

Einerseits so tief im Thema des Kunden drin zu sein, das man auch komplexe Zusammenhänge versteht und anderen erklären kann – sich andererseits aber eine gewisse Außenansicht zu bewahren, um immer wieder Impulse geben zu können.

 

Was macht Dir am meisten Spaß?

Dass der Job nicht einen Moment langweilig und, dass unsere Branche permanent in Bewegung ist. Das liegt an den immer neuen Themen, die unsere Kunden mitbringen und die gerade im Bereich Technology großen Einfluss auf unseren Alltag heute und auch in Zukunft haben. Das liegt aber auch daran, dass wir uns als Agentur ständig weiterentwickeln.

 Bild Credits: Karol D, under Creative Commons Zero Licence, via pexels.com