Content Marketing Trends 2015

Content Marketing Trends 2015
Bild via Pixabay under CC0 Licence

Content Marketing ist ohne Zweifel eines der Buzzwörter 2014. Das wird sich auch 2015 nicht ändern. Bevor wir hier die wichtigsten Trends vorstellen, rufen wir uns noch einmal kurz die Definition ins Gedächtnis: Content Marketing ist „das Publizieren möglichst zielgruppenaffiner Inhalte und nicht das Schalten bestimmter Anzeigen, egal in welchem Medium: Content Marketing ist Owned Media, nicht Paid Media“ so Syzygy-Chef Marco Seiler.

Welche Trends gibt es nun in dem Bereich für das kommende Jahr? Ein kleiner Überblick.

Trend Nr. 1 – Video, Video und noch mehr Video

Trend Nummer 1 ist eindeutig das Format Video für die optimale Aufarbeitung von möglichst viel Content. Viele kennen bereits Gastbeiträge von Firmen, die durch Linkbuilding erfolgreiche Blogger dafür bezahlen ihren Content zu teilen. 2015 wird dieser Trend, als Teil von Content Strategien, zunehmend die Form von Video-Gastbeiträgen annehmen und damit nicht nur die Qualität steigern, sondern auch den Ansprüchen eines immer Video-affineren Marktes bedienen. Ebenso wichtig werden interaktive Videos werden, da die Zielgruppe nicht mehr nur passiv konsumieren möchte, sondern oft selbst mitbestimmen will. 2015 wird es deshalb noch mehr um das Engagement der Nutzer gehen und deren zunehmende aktive Rolle in Videos.

Trend Nr. 2 – Brand Communities

Um sich von Wettbewerbern abzugrenzen, reicht es nicht aus, sich auf Sponsored Content zu verlassen. Es geht vielmehr darum seine eigene Community aufzubauen, die sich mit der Marke identifiziert und mit ihr interagiert. Hier sieht man ganz klar, dass Authentizität wichtiger ist, als um jeden Preis seinen Namen in die weite Welt des Internets zu posaunen. Die verschiedenen Zielgruppen interessieren sich für „authentische Informations-, Service-, und Unterhaltungsangebote“ so Fionn Kientzler.

Trend Nr. 3 – Authentischer Content wird immer wichtiger

Blogger und Influencer werden öfter denn je als Experten für bestimmten Content herangezogen. Um authentisch zu wirken, werden Firmen auch 2015 die Kollaboration mit Influencern suchen. So werden Glaubwürdigkeit, Qualität und Reichweite in Bezug auf bestimmte Zielgruppen erreicht. Die Blogger-Relations, die viele Firmen noch vor Herausforderungen stellen, werden daher noch relevanter werden. Gleichzeitig sind sich Content Marketer darüber hinaus bewusst, dass sie auch selber nur durch authentischen Content überzeugen können.

Trend Nr. 4 – Organischer Traffic ist nicht alles

Kampagnen von wenig bekannten oder neuen Marken haben es schwer nur von organischem Traffic zu leben, wenn sie noch keine Community haben. Daher müssen sie gezielt auf Paid-Angebote, beispielsweise von bekannten sozialen Kanälen zurückgreifen. So können sie zusätzlich ihren Content streuen.

Trend Nr.5 – Content-Produktion und User Experience sind verschmolzen

Das ständige Suchen nach Informationen zu einem bestimmten Produkt, einer Kampagne, einer Brand ist zeitaufwendig und nervig. 2015 wird es mehr und mehr alle wichtigen Informationen auf einen Blick geben, denn der User unterscheidet nicht (mehr) zwischen Content und Usability einer Webseite. Wer seine Zielgruppe, seinen Leser, seinen Konsumenten kennt, wird mit Bereitstellung relevanter Informationen mehr Webseiten-Besucher erwarten können.

Welche Trends können wir 2015 im Bereich Content Marketing noch erwarten? Welche Aspekte haben wir vergessen, worauf sollte nächstes Jahr besonders geachtet werden?

 

 

Dieser Artikel war inspiriert durch einen Beitrag bei haufe.de.