8 Regeln für den Erfolg: 5. Employee Engagement ist eine Frage der Haltung

8 Regeln für den Erfolg: 5. Employee Engagement ist eine Frage der Haltung

Employee Engagement ist ohne Frage eine zentrale Aufgabe für den Führungskreis, für HR und für Kommunikation. Dennoch finden wir, dass Employee Engagement auch eine Haltungsfrage für Arbeitnehmer ist. Der Anspruch der viel diskutierten Generation Y wird oft umschrieben als „wir wollen kreativ sein, eigene Ideen verwirklichen, mitgestalten können“ und es wird vom Arbeitgeber erwartet, einen Rahmen dafür zu schaffen.

Haben wir solche Ansprüche an unser Arbeitsumfeld, Führungskräfte und Kultur, dann sollte jeder offen dafür sein, bestehende Angebote wahrzunehmen. Wir sind fest davon überzeugt, dass eine Kultur, in der sich alle wohlfühlen nur dann entsteht, wenn diese durch Mitarbeiter aktiv mitgestaltet wird. Dabei geht es um mehr als nur Dinge zu verlangen, sondern auch darum, Eigeninitiative zu zeigen und sich aktiv zu beteiligen.

Auf Arbeitgeberseite ist es wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass Mitarbeiterengagement Zeit braucht. Denn es ist nicht nur von Bedeutung, zunächst die Einstellungen und Haltung zum Unternehmen und der eigenen Rolle zu ändern, sondern schlussendlich auch ein entsprechendes Verhalten hervorzurufen. In der Regel verläuft diese Entwicklung in drei Phasen:

1) Informieren: Zuallererst sollen Mitarbeiter über das Unternehmen und dessen Werte informiert werden. Jeder Mitarbeiter soll seine Rolle und seinen Wert im Unternehmen verstehen und ein Bewusstsein dafür entwickeln.

2) Einbinden: Ist diese Basis geschaffen, geht es darum, eine emotionale Bindung herzustellen. Dieses Ziel ist erreicht, wenn Mitarbeiter an die Vision ihres Arbeitgebers glauben und verstehen, dass ihre Rolle zum Erfolg des Unternehmens beiträgt.

3) Aktivieren: In der letzten Stufe heißt es, die Mitarbeiter als Fürsprecher zu gewinnen. Das heißt, dass sie aktiv Maßnahmen ergreifen, die ihren Arbeitgeber dabei unterstützen, die Unternehmensziele und -vision zu realisieren.

 

Weiter zu These 6: Mitarbeiter müssen den Sinn und Zweck der Veränderung verstehen
Zurück zu These 4: Was gemessen wird, wird auch erreicht.
Hier finden Sie das gesamte Thesenpapier zum Herunterladen.