WS Insights: Human Resources Managerin

WS Insights: Human Resources Managerin

Wer bist Du und was machst Du bei Weber Shandwick?

Ich heiße Carla, lebe seit knapp vier Jahren in Berlin, komme aber ursprünglich aus dem schönen Ruhrgebiet, und bin Human Resources Managerin bei Weber Shandwick.

 

Was sind Deine Aufgaben als Human Resources Managerin?

Da mein Schwerpunkt auf dem Thema Learning & Development liegt, kümmere ich mich um die Weiterbildung unserer Mitarbeiter in Deutschland. Dies umfasst die Planung und Durchführung interner und externer Trainings, Organisation der Teilnahme an Messen oder Seminaren und die individuelle Ausarbeitung von Entwicklungsplänen für unsere Mitarbeiter. Gleichzeitig fungiere ich als Talent Managerin und bin für die Ausbildung unserer Trainees in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachbereichen zuständig.

Wie sieht Dein Tag aus?

Mein Tag ist sehr abwechslungsreich. Neben dem regulären Tagesgeschäft arbeite ich an verschiedenen Human Resources Projekten wie z.B. der Organisation von Lunch & Learn-Sessions oder Interviewführungen mit Mitarbeitern nach Auslandsaufenthalten. Zusätzlich bin ich für das Vorantreiben von Themen wie die Arbeitssicherheit und Gesundheit in der Agentur verantwortlich. Besonders die Vielfältigkeit bestimmt meinen Tag und mischt die Routine immer wieder auf.

 

Du hast zuvor im Projektmanagement gearbeitet. Wie bist Du zu Weber Shandwick gekommen?

Mein Ziel war es, mich stärker Human Resources Themen zu widmen und wieder gezielt Projekte selbst umzusetzen, statt sie nur zu steuern. Gleichzeitig wollte ich raus aus den starren Konzernstrukturen und rein in ein agiles Arbeiten. Die Arbeit bei Weber Shandwick vereint für mich die Möglichkeit, mein bisheriges Wissen anzuwenden und gleichzeitig aus meiner Komfortzone heraustreten zu können.

 

Was macht die Human Resource Arbeit speziell in einer Agentur für Dich aus?

Eine Agentur ist für mich das perfekte Mittelmaß zwischen einem Konzern und Start-Up. Es bestehen zwar klare Strukturen, gleichzeitig wird jedoch agil gearbeitet und Raum für neue Ideen gelassen. Es gibt viel Spielraum, sich selbst einzubringen und an verschiedenen (und auch mal fachfremden) Themen mitzuarbeiten. Da werden dann Entscheidungen auch tatsächlich und zügig umgesetzt. Die Mühlen mahlen hier nicht langsam, sondern mit der Zeit und Schnelllebigkeit, in der wir uns bewegen. Daher kann ich mir aktuell nicht vorstellen, nochmal in einem klassischen Konzern zu arbeiten.

 

Welche Fähigkeiten sollte man mitbringen, um Human Resource Managerin zu werden?

Empathie, Organisationsfähigkeit und Zielstrebigkeit. Die Mitarbeiter und ihre Bedürfnisse frühzeitig zu erkennen und verstehen zu können, auch wenn es mal persönlich wird. Man sollte eine Vielfalt an Themen gleichzeitig beispielen, klare Absprachen machen und eine schnelle sowie offene Kommunikation praktizieren können. Und wenn es mal stressig wird, sollte man nicht nur gelassen, sondern auch positiv bleiben.

 

Was ist die größte Herausforderung an deinem Job?

Meine Kolleginnen und Kollegen dazu zu bewegen, die Trainings zu evaluieren an denen sie teilgenommen haben. Nur so können wir uns weiterentwickeln und noch bessere oder gezieltere Trainings bereitstellen.

 

Was macht dir am meisten Spaß?

Die Abwechslung, die meine Arbeit bringt und so viele verschiedene Themen, Kunden und Möglichkeiten einer Agentur kennenzulernen.

 

 

Mehr WS Insights:

WS Insights: Planner im Strategy & Analytics  

WS Insights: Editor und Videographer

WS Insights: Corporate Marketing Manager

WS Insights: Praktikum bei Weber Shandwick 

Bild Credits: von Anemone123 under Creative Commons Zero Licence, via pixabay.com